RAID SYSTEM AM OS X SERVER

19. Februar 2011 Tobias Linder
In modernen Netzwerken mit Gigabit Standard bis zum Client-Geraet ist nicht mehr das Netzwerk oder der Server sondern der Storage (Festplatten-Speicher) der Performance-Engpass. Dieser lässt sich durch Einsatz von externen RAID-Systemen beheben, welche über einen schnellen Festplatten-Controller verfügen, der die Performance von mehreren Festplatten bündelt. Der zusätzliche Nutzen eines RAID-Systems ist die Redundanz durch RAID5 oder RAID6, welche auch bei einem Hardware-Defekt von bis zu zwei Festplatten vor Datenverlust schützt. Diese RAID-Systeme können problemlos über 4 Gigabit-FibreChannel-Verbindungen an einem Mac Pro oder xServe Server angeschlossen werden.
Im anschliessenden Video greifen 24 Computer parallel auf verschiedene HighDefinition Filme zu, welche auf einem externen RAID-System mit 8 Festplatten deponiert sind. Wie man im zweiten Teil des Films sehen kann, lässt sich im Film auch verzögerungsfrei im Video vor- oder zurückspulen.

Möchten Sie mehr Infos?

Wenden Sie sich per Email an unsere erfahrenen Projektberater.