WIE OFT AKKU LADEN?

12. Januar 2012 Tobias Linder

Auf LifeHacker gab es gestern einen interessanten Beitrag zum Thema Lithium-Ionen-Akkus. Weil wir von unseren Kunden immer wieder auf dieses Thema angesprochen werden, möchte ich den Inhalt des Berichts kurz auf Deutsch zusammenfassen.

Lithium-Ionen-Akkus kennen im Gegensatz zu den früher eingesetzten Nickel-basierenden Akkus keinen Memory-Effekt. Somit ist es nicht mehr nötig die Geräte völlig zu entladen.Die Lebensdauer eines modernen Akkus kann man stark erhöhen, wenn man ihn meistens nur teilweise entlädt und auch nicht lange 100% geladen lässt. Hier mehr Details dazu:

  • Statt den Akku immer ganz zu entladen sollte man den Akku nur leicht entladen und dann wieder füllen. Ideal ist eine Entladung auf 50% wie Untersuchungen von Battery University ergeben haben
  • Der Akku lebt länger, wenn man das Gerät nicht 100% lädt. Ideal wäre eine Ladung auf 80% und wenn man auf 100% lädt, dann sollte man das Gerät anschliessend vom Strom nehmen. Idealerweise setzt man fürs Laden intelligente Ladestationen ein, welche sich automatisch ausschalten, sobald alle Geräte geladen sind wie z. B. die Belkin Conserve Valet. Übrigens: bei Apple Notebooks und iOS Geräten wird wenn der Akku fast voll ist die Lade-Spannung automatisch reduziert, damit der Akku keinen Schaden nimmt.
  • Einmal im Monat sollte man den Akku ganz entladen und erst dann wieder laden. So kann die Intelligenz vom Computer wieder einmal feststellen wo der Nullpunkt ist und berechnet somit die Laufzeit des Gerätes präziser.
  • Der Akku leidet sehr stark unter Hitze. Wenn ein Akku ständig einer Temperatur von 40°C ausgesetzt ist, dann verliert er 3.5x mehr von seiner Ursprungskapazität in einem Jahr wie bei 25°C. Daher ist ein Notebook-Ständer der für Frischluftzufuhr sorgt eine sinnvolle Anschaffung.

Diese Regeln muss man nicht akribisch verfolgen. Gerade vor einer langen Zugfahrt ist es sicher sinnvoll auf 100% zu laden und dann das Gerät bis zur totalen Entleerung des Akkus zu brauchen. Wenn man aber diese Regeln wenigstens teilweise beachtet, dann kann man die Lebensdauer des Akkus doch bedeutend verlängern.

Möchten Sie mehr Infos?

Wenden Sie sich per Email an unsere erfahrenen Projektberater.