iOS 11 – Bildschirmfotos und -videos

6. November 2017 Chris Maiocchi

Bildschirmfotos und -videos

Schon seit langem lassen sich Bildschirmfotos unter iOS mit der Tastenkombination aus Home-Knopf und Einschaltknopf schiessen. Jedes Bildschirmfoto wird nach der Aufnahme für einige Sekunden in der linken unteren Display-Ecke verkleinert angezeigt.

Tippt man es dort an, kann es direkt bearbeitet und geteilt werden. Für die Bearbeitung steht ein ganzer Werkzeugkasten wie in der Notizen-App zur Verfügung. Neben dem schnellen Zuschnitt werden Farbauswahl, Fineliner, Marker, Buntstift und Radierer angeboten, ebenso wie das Lasso-Werkzeug, mit dem man bereits gezeichnete Objekte auswählen, ausschneiden und löschen kann.

Das kleine Plus unten rechts im Bildschirm versorgt einem darüber mit dem direkten Zugriff auf die Markup-Werkzeuge „Text“, „Unterschrift“ und „Lupe“ mit denen eigene Texte auf das Bildschirmfoto getippt werden, Bildausschnitte vergrössert werden oder Signaturen gesetzt werden können. Zudem lassen sich Rechtecke, Kreise, Sprechblasen und Pfeile auf das Bild legen und in Stärke, Grösse, Form und Rotation anpassen.

Wenn man fertig ist, klickt man links oben auf „Fertig“ und wählt, ob das Bildschirmfoto in „Fotos“ abgelegt oder gelöscht werden soll.

Das obere Bildschirmfoto oben haben wir übrigens mit der neuen Funktion „Bildschirmvideo“ aufgezeichnet, erkennbar an der rot gefärbten Statusleiste. Anders hätte sich die Bildschirmfoto-Miniatur in der linken unteren Ecke nicht abbilden lassen. Dank der Bildschirmvideos kann das Geschehen auf dem iPhone beziehungsweise iPad als Video festgehalten werden.

Bildschirmvideos können über das Kontrollzentrum aufgerufen/gestartet werden (siehe Blogeintrag vom 2. Oktober 2017).

Möchten Sie mehr Infos?

Wenden Sie sich per Email an unsere erfahrenen Projektberater.