SICHERES UND SCHNELLERES SURFEN UNTER macOS 10.13

23. November 2017 Chris Maiocchi

In den Einstellungen von Safari (diese erreicht man über die Menüleiste „Safari > Einstellungen“) finden sich im Reiter „Websites“ einige neue Konfigurationsmöglichkeiten für den Umgang mit Websites, die vor allem auf ein sichereres Browsen und mehr Geschwindigkeit (bei gleichzeitig steigender Energieeffizienz) abzielen.

Safari lässt Nutzer unter „Automatische Wiedergabe“ Medien blockieren, die automatisch und mit Ton laufen. Man bekommt die Wahl, alles zu blocken, nur Inhalte mit Ton zu deaktivieren oder alle Inhaltstypen laufen zu lassen. Ausnahmen für die Lieblingswebsites können von Fall zu Fall manuell konfiguriert werden. Per Rechtsklick auf die Adressleiste von Safari lässt sich über ein kleines Kontextmenü die Option „Einstellungen für diese Website …“ aufrufen und eine solche Regel auch ganz einfach während des Surfens festlegen oder ändern.


Weiter können unter dem gleichen Reiter Einstellungen für das Seitenzoom, die Nutzung der Facetime-Kamera und des eingebauten Mikrofons, sowie für die Ortungsfunktionen vorgenommen werden.
Neu kann der Lesemodus (Reader) standardmässig aktiviert bleiben oder nur für die aktuelle Website. Dieser Modus ist besonders praktisch auf Webseiten, die nicht für die mobile Ansicht konzipiert wurden. Ist er aktiviert, werden unwichtige Elemente ausgeblendet und nur der Text, Bilder und Links dargestellt.

Und für ein weiteres Problem des modernen Internets hat Safari in High Sierra eine charmante Lösung: Tracking. Hat man sich im Webshop seiner Wahl einmal ein bestimmtes Produkt angesehen, verfolgen den Nutzer quer durch das Netz personalisierte Anzeigen zum selben oder ähnlichen Produkten. Safari nutzt jetzt maschinelles Lernen, um Werbetreibende und andere, die dein Onlineverhalten aufzeichnen, zu identifizieren, und entfernt die seitenübergreifenden Tracking-Daten, die sie hinterlassen. Das gelingt im Test-Alltag sehr gut, da selbst nach ausführlichen Shopping-Streifzügen oder Web-Recherchen zum Thema Ferien kaum noch „auffällig passende“ Werbung eingeblendet wird. Dazu sollten ebenso in den Einstellungen unter „Datenschutz“ die entsprechenden Häkchen gesetzt werden.

Möchten Sie mehr Infos?

Wenden Sie sich per Email an unsere erfahrenen Projektberater.